DER TAPFERE KLEINE PRNS

Es war einmal vor langer, langer, langer Zeit (oder auch ein bißchen weniger) ein kleines Bauerndorf das von einem ungeheuerlichen Ungeheuer tyrannisiert wurde. Es war so schrecklich und häßlich und gemein und die Dorfbewohner nannten es nur: das OLAF!
Alle fürchteten sich gar fürchterlich vor es, außer den 14- bis 18-jährigen Mädchen, denn die beglückte das OLAF lang und ausgiebig. Weil, durch die Lust die das OLAF dabei versprühte, ääh verspürte, wurde sein ungeheuerliches Leben lang und länglicher.

Wie jeden Freitag Abend, machte das OLAF auch diesmal wieder auf den Weg sich, in die Dorfkneipe. Nachdem er alle anderen durch seinen dezenten Geruch vertrieben hatte, wollte er sich wie üblich über die süße, 16-jährige Wirtin hermachen.
Doch was war das? Eine neue Wirtin? Mit einem “OORPS” brachte er seine Überraschung lautstark zum Ausdruck.

Und schon kam die Neue: “Hörmal, Teppichfliese, das zieht vielleicht bei der Wirtin hier, aber ich bin vom SSfiOgW (Studentinnen-Service für in OLAF geratene Wirtinnen)! Mein Name ist Prnsessn SONJA und ich hab’ nicht die geringste Verteidigungsmöglichkeit, ääh, ich meine Angst. Angst, jawoll, nicht die geringste!”
Obwohl das OLAF keinen Keks von Intelligenz besaß, tat es (wohl wegen dem tierischen Instinkt) das für das OLAF richtige: Prnsessn SONJA wurde verschleppt!

Aber zum Pech von das OLAF beobachtete der Zaubärerlehrling GUNNI das grauselige Verbrechen! Und da GUNNI ein kluges, hübsches, intelligentes, mutiges, göttliches und nettes Kerlchen ist, hüpft er sogleich zu seiner Zaubärmeisterin, die unter dem Psoidonüm MUTTI zaubärt.
“Ey, MUTTI, ey du. Das OLAF hat Prnsessn SONJA geprnsessnnapped, jawoll, das hat es! WASSOLLNWABLOSTUN ???”
Und MUTTI, schlau wie se nu mal is, setzt sich vor ihren AMIGO 7700+ und schickt eine Message an den RAW (Retter aller Weiblichkeiten) Prns AXL. Und Prns AXL, der gerade mit einer Horde CLAASombies Töt-mich-nich-dann-töt-ich-dich spielt, und drei zu null führt, unterbricht das witzige Spiel und jettet in Nullkommanix zu diesem weiter oben erwähnten Bauerndorf.

Mitten auf’m Marktplatz erwartete ihn auch schon GUNNI, der mit so’n paar Zaubärsachen mitmischen will.
“Ui, du bist aber flott!”, staunt er Prns AXL mit seinen Glubscherchen an.
“Klärchen, wenn’s um ‘ne Prnsessn geht, lass ich sogar das Mädcheninternat mit diesen süßen 17-jährigen Mäuschen von der Horde CLAASombies überfallen!”
Tja, Prns AXL is halt ein ehrlicher Charakter, oder sollte man besser Idiot, Trottel und solche Sachen zu ihm sagen?

In der Zwischenzeit hat das OLAF die Prnsessn in die ortsansässige Burg gebracht und dort in das modrig-schimmelige Kellerverlies geworfen.

“Komm, Prns AXL, wolln wa ma, nech?” und schon stapft GUNNI los zur Burg. Und auch Prns AXL macht sich zur Befreiung breit, aber indem er erstmal den Biervorrat des Wirtshauses prüft. Sein Testergebnis hört sich nach ungefähr drei Stunden schwerster Prüfung an wie ein “RRÜÜÜLLPS”. So gestärkt, wetzt auch er endlich los zur Burg.

GUNNI war nicht untätig, und hat so’n paar Dingelchen ausprobiert, das hat zwar nicht Prnsessn SONJA gerettet, aber das OLAF sieht jetzt auch noch witzig aus. Vor allem die lila Punkte passen zu dem blau-gelben Farbverlauf, der sich von der Nase bis zur Schwanzspitze hinzieht.

“Hihihi, das OLAF sieht ja ganz schön blöde aus. Hey, du Unding, stelle dich zum Krampf, hicks, los doch, is bald die Heimatmelodie im TV!” Und schon prügelt Prns AXL mit seinem Second-Hand Laserschwert auf das OLAF draufrum. Allerdings ohne etwas zu bewirken, denn er hat mal wieder vergessen, die Akkus nach dem letzten Kampf aufzuladen, und auch das mitgelieferte Netzteil nutzt ihm wohl nicht viel.
“Mist US-Import! Ausgerechnet jetzt! ICHWILLZUMEINERMAMI !!!” Und wie Prns AXL so schreiend dasteht, probiert GUNNI gerade den Weinzaubär aus, trifft aber nicht das OLAF, sondern Prns AXL. Und der fängt wie ein Kleinkind an zu flennen und die Tröpfchen kullern nur so aus seinen Äuglein.

Und so kommt es, daß ein Tropfen das OLAF genau an der Stelle betröpfelt, die es zum Beglücken braucht. Es machte einmal laut “ZZISCHSCH!” und das OLAF hatte an der betreffenden Stelle ein schwarzes Loch!
“Ey, Prns AXL, was hast du bloß gesoffen?” wundert sich GUNNI. Inzwischen sind ein paar Minuten vergangen, und auch das OLAF hat gemerkt was passierte, und schwuppsdiwupps war’s weg.

Kaum hat Prns AXL seine Haare wieder in Unordnung gebracht, schreitet er auch schon zur Tat: “Prnsessn SONJA, halte aus, ich komme!” Und mit nur 63 Schlägen zerstörte er die massive Papptür zu ihrem Gefängnis.
“Oh, du mein retterlicher Ritter!” Und wenn die beiden jemals aus dem Keller rausfinden sollten, wird es wohl ein riesiges Fest geben. Na ja, jedenfalls das OLAF ist erstmal weg, GUNNI ist ein Zaubärheld, das halbe Mädcheninternat kriegt jetzt kleine CLAASombies und die Wirtin wundert sich, warum die Fässer mit der Schwefelsäure leer sind …